Ortsgemeinde Niederahr

Auf dieser Seite wollen wir unsere Ortsgemeinde Niederahr etwas Vorstellen.

Ausführlichere Informationen finden Sie auf der Homepage der Gemeinde Niederahr

Kurzportrait Niederahr

 

Der ca. 850 Einwohner zählende Ort liegt verkehrsgünstig unweit von Montabaur nur wenige Kilometer entfernt von der Autobahn A 3 und der ICE-Strecke Köln-Frankfurt, reizvoll am Hang des vom Ahrbach umflossenen Hartenberges. Niederahr verfügt über eine Grundschule, einen Kindergarten, zwei Gaststätten, eine Metzgerei, ein Autohaus, eine Tankstelle, einen Kunstrasensportplatz, einen Bolzplatz, zwei Kinderspielplätze, ein Dorfgemeinschaftshaus mit Sporthalle und ein Rathaus (alte Schule) mit Archiv und kleinem Museum und ist damit infrastrukturmäßig gut aufgestellt. Ferner kann der Ort mit einem regen Vereinsleben, vielen Veranstaltungen und einer intakten Gemeinschaft punkten. Größter Arbeitgeber mit 250 bis 300 Arbeitsplätzen ist die Fa. GEA Westfalia. Daneben haben sich eine Reihe kleinerer Betriebe im Gewerbegebiet Kessling angesiedelt. Die früher durch das Dorf führende B 255 ist seit November 2016 umgeleitet. Auch der die Gemeinde prägende Tonbergbau hat sich vom unmittelbaren Ortsrand wegentwickelt und wirkt sich auf das Dorfleben nicht mehr störend aus. Somit ergeben sich Möglichkeiten der innerörtlichen Erneuerung, die in Planung sind und in den nächsten Jahren umgesetzt werden.
Als Rekultivierungsmaßnahme bereits in der Entstehung ist ein ca. 1,5 ha großes Gewässer, das gemeinsam mit den Sport- und Spielanlagen in Zukunft ein schönes Freizeitareal am südlichen Ortsrand bilden wird.
Alles in allem gute Voraussetzungen, sich in Niederahr wohlzufühlen.

 

Einrichtungen

Rathaus Alte Schule

Im Jahre 1846 erbaute die Gemeinde unter dem damaligen Bürgermeister Johann Adam Kölchen ein neues Schulhaus, dem 1859 die Ökonomiegebäude hinzugefügt wurden. Es diente stolze 155 Jahre als Schule, bis im Jahr 2001 der Umzug in die neue Ahrbach-Grundschule erfolgte. Unsere Schulchronik berichtet über die reichhaltige Geschichte des alten Hauses. Als sogenanntes „ortsbildprägendes Gebäude“ wurde es nach dem Willen des Gemeinderates im Jahr 2004 renoviert und wird seitdem als Rathaus, Dorfmuseum und teilweise vom Kindergarten genutzt. Die Erneuerung bzw. Umgestaltung der Außenanlage ist seit März 2020 in vollem Gange! Aktuelle Bilder hierzu finden Sie HIER.

40435396_727799750891256_187692860845955
Ahrbach Grundschule

Die für die Ortsgemeinden Niederahr, Arnshöfen, Ettinghausen, Kuhnhöfen und Oberahr zuständige Grundschule ist die Ahrbach-Grundschule in Niederahr. Schulleiterin ist Frau Kerstin Neis

40479965_727800710891160_347860854262831
Katholischer Kindergarten "ST. JOSEF" 

Für die Ortsgemeinden Arnshöfen, Ettinghausen, Kuhnhöfen, Niederahr und Oberahr ist der Katholische Kindergarten "St. Josef" in Niederahr zuständig. Träger des Kindergartens ist die Katholische Kirchengemeinde Nentershausen. Der Kindergarten umfasst vier Gruppen mit insgesamt 80 Betreuungsplätzen.

Leiterin des Kindergartens ist Frau Daniela Kranski.

40467142_727801147557783_726309052563534
Katholische Kirche "ST. JOSEF"

Die Katholische Kirche in Niederahr gehört zur Pfarrei St. Laurentius Nentershausen.

40441519_727798274224737_439986495730745
Sporthalle

Das 1980 eingeweihte Gebäude besteht aus der eigentlichen Sporthalle und dem daran angebauten Dorfgemeinschaftsraum. Die Sporthalle wird sowohl von der benachbarten Ahrbach-Grundschule für den Unterricht, als auch vom örtlichen Sportverein für das Training genutzt. Daneben werden dort im Jahresverlauf einige größere Veranstaltungen abgehalten; am bekanntesten ist sicher der alljährlich nach dem Faschingsumzug stattfindende Schwerdonnerstagsball der Niederahrer Möhnen.

Dorfgemeinschaftsraum

Die „Gute Stube“ der Gemeinde wurde 2014/2015 grundlegend saniert und um einen Wintergarten erweitert. Die Niederahrer fühlen sich dort sichtlich wohl und bewirten hier gerne ihre Gäste zu den verschiedensten Anlässen. Der Raum kann auch von Privatleuten angemietet werden, wird jedoch vorrangig an Einheimische vergeben.

41703339_735699096767988_824430170305934
Sport- und Freizeitanlage

Seit der Einweihung am 1. Mai 2010 verfügt die Gemeinde Niederahr über einen eigenen Kunstrasensportplatz. Gemeinsam mit dem angrenzenden Bolzplatz und dem Kinderspielplatz bildet er ein ansehnliches Freizeitgelände am südlichen Ortsrand, das sich bei der Jugend großer Beliebtheit erfreut. Das Sportgelände ist Heimat des mit Abstand größten Ortsvereines, des TuS 03 Niederahr. Die Sporthalle und die Ahrbach-Grundschule befinden sich in unmittelbarer Nähe. Die Freizeitanlage wird demnächst noch erweitert durch eine bereits in der Entstehung befindliche ca. 1,5 ha große Teichanlage. Das gesamte Areal ist ein rekultiviertes Tonabbaugebiet.

40424389_727800004224564_622061674215505
Feuerwehrhaus / Sportlerheim

Ein in seiner Art einzigartiges Bauwerk stellt wohl das Mehrzweckgebäude zwischen Sporthalle und Sportplatz dar. Es beherbergt unter einem Dach das Feuerwehrhaus mit Mannschaftsraum und Feuerwehrbüro, das Sportlerheim mit Umkleide-, Dusch- und Toilettentrakt, einen Mehrzweckraum für allerlei sportliche Aktivitäten, einen Vereinsspeicher, sowie einen Bauhof. In der Kombination mit den Sportanlagen ermöglicht es ein pulsierendes Leben im Dorf.

Dorfmuseum

Mit der Umnutzung der alten Dorfschule bot sich die Möglichkeit, den alten Schulspeicher auszubauen und dort ein kleines Heimatmuseum nebst Ortsarchiv einzurichten. Damit erhielten die über viele Jahre hinweg von unserem Archivar Guido Sohlbach akribisch gesammelten „Schätze“ endlich eine würdige Bleibe. Seit 2005 können sie nun zu bestimmten Anlässen oder nach vorheriger Vereinbarung bewundert werden. Das Archiv beinhaltet außerdem eine reichhaltige Sammlung alter Fotografien aus den letzten 100 Jahren.

Mobiler Markt

Als Ergebnis der Dorfmoderation existiert seit Oktober 2018 der Mobile Markt zur Verbesserung der Einkaufmöglichkeiten in Niederahr. Vier Marktständler bieten vor allem Obst und Gemüse, Nudeln, Honig, Eier, Kartoffeln, Öl, Butter, Molkereiprodukte (darunter Käse aus eigener Käserei z.B. in den Geschmacksrichtungen Bärlauch, Bockshornklee, Knoblauch und Kümmel), eisgekühlten Frischfisch (auf Wunsch grätenfrei), Räucherfisch, Fischsalat- und Matjesspezialitäten sowie Salzheringe (diese natürlich mit Rogen und Milchner), sowie Backwaren aller Art an. Zusammen mit der ortsansässigen Metzgerei ist damit das komplette Angebot an Grundnahrungsmitteln abgedeckt. Dementsprechend erfreut sich der Markt, der jeweils mittwochs von 8 bis 10 Uhr am Dorfbrunnen gegenüber der Kirche stattfindet, großer Beliebtheit.

 

Vereine

Für ein ausreichendes Freizeitangebot stehen zahlreiche Vereine mit unterschiedlichsten Beschäftigungen zur Verfügung:

Sportverein TuS 1903 Niederahr

Der Turn und Sportverein wurde 1903, im selben Jahr wie die Feuerwehr Niederahr, gegründet. Er beinhaltet heute die Abteilung Fußball, Karate, Rückenfit, Kinderturnen und Nordic Walking. Darüber hinaus gibt es ein eigenes Sportlerheim, welches sich mit der Feuerwehr unter einem Dach befindet. Direkt angrenzend an das Sportlerheim befindet sich der 2010 neu errichtete Kunstrasenplatz. Zudem stehen von Frühjahr bis Herbst zwei Tennisplätze zur Verfügung, die bei Interesse angemietet werden können.

Weitere Informationen zum TuS und deren Abteilungen finden Sie auf der Homepage oder bei Facebook.

Möhnenverein Rot Weiß Niederahr

Der Möhnenverein Rot Weiß Niederahr besteht aus Frauen von Jung bis alt. Er organsiert jedes Jahr den großen Fastnachtsumzug an Schwerdonnerstag. in anderen Regionen besser bekannt als Karnevalsumzug an Weiberfastnacht.

Im Anschluss an den Zug, wird ebenfalls vom Möhnenverein die große After-Zug Party in der Sporthalle Organisiert.

Weitere Informationen zum Möhnenverein Rot Weiß finden Sie auf der Homepage oder bei Facebook.

Gesangverein

Der Gemischte Chor Beethoven Niederahr ist für alle Gesangsbegeisterte Bürger. Ursprünglich 1924 als Männergesangsverein Beethoven gegründet, wurde er 2003 in den noch heute bestehenden Gemischten Chor umgewandelt.

Weitere Informationen zum Gemischten Chor Beethoven Niederahr finden Sie auf der Homepage

Angelsportverein

der Angelsportverein 1984 Niederahr hat sein gemütliches Vereinsheim direkt am angeschlossenen Angelweiher. 

Kirmesgesellschaft

Die Kirmesgesellschaft Niederahr wurde 2014 gegründet und Hilft sowohl der Kirmesjugend und dem Sportverein bei der Ausrichtung der Niederahrer Kirmes.

Weitere Informationen zur Kirmesgesellschaft Niederahr finden Sie bei Facebook

Karnevalsverein Ahrer Gecke

Der Karnevalsverein Ahrer Gecke '88 wurde 1988 gegründet und Organisiert jedes Jahr zu beginn der Karnevalszeit die Kappensitzung in Niederahr. Zudem hilft er dem Möhnenverein bei der Durchführung des Fastnachtsumzuges.

Weitere Informationen zum Karnevalsverein Ahrer Gecke finden Sie bei Facebook

Gewerbe

 

In der Ortsgemeinde haben sich in der Vergangenheit verschiedene Gewerbe angesiedelt, die nachfolgend zu finden sind:

 

Autohaus Gerlach
Opel Händler

 

H&R Schneidservice
Wasserstrahlschneiden

 

Hoffarth & Partner
Steuerberater

 

GEA Westfalia Separator
Maschinenbau

 

Stakpure
Reinstwasser Systeme

 

ED Tankstelle
Quick Bistro

 

Sibelco Deutschland
Tonabbau

 

Kaiser Geotechnik
Geologe

Gerlach & Schäfer
Metzgerei - Gasthof

 

Hoppen
Feinwerkmechanik

 

Partnerbau
Fertigkeller

 

Drueck
Metallbau

 

Grünplan
GALA Bau

 

Skybau

Bauunternehmen

Bartholomäus Sroka
Hochzeitsfotograf

40515197_727798844224680_508718296445904

Veranstaltungen

 
Karneval

Ein Highlight im Jahresreigen unserer Feste und über die Grenzen des Westerwaldes bekannt ist der Schwerdonnerstag in Niederahr. Seit 1953 zieht der närrische Umzug an der „Weiberfastnacht“ durch unsere Straßen. Der anschließende Faschingsball fand früher in den Sälen der örtlichen Gastwirte statt, heute in der Sporthalle. Die Veranstaltung lockt alljährlich Massen von Besuchern nach Niederahr. Verantwortlich dafür sind unsere Möhnen. Unsere Frauen darf man daher getrost als Markenzeichen und Aushängeschild unserer Gemeinde bezeichnen.

Die Bildergalerie unseres Möhnenvereins finden Sie übrigens HIER

Kirmes

Am 19. März 1873, dem Namenstag ihres Patrons, wurde die Kirche in Niederahr dem Heiligen Josef geweiht. Seither gibt es wohl auch die Niederahrer Kirmes. Da das Patrozinium in die Fastenzeit fällt, wird die Kirmes (Kirchweih) in Niederahr erst nach Ostern gefeiert. Das erste Wochenende nach Ostern ist allerdings den Kommunionkindern vorbehalten. Deshalb findet unsere Kirmes immer 14 Tage nach Ostern statt. Das ist meistens im April, kann aber auch manchmal in den Mai rutschen. Traditionell wird in Niederahr somit regelmäßig die Kirmessaison eröffnet und es kommen viele Besucher, die mit uns feiern wollen. Gott sei Dank gibt es bei uns noch eine Kirmesjugend und sogar eine Kirmesgesellschaft, die sich gemeinsam mit dem TuS 03 Niederahr um die Erhaltung dieses Brauchtums bemühen.

Einige historische Bilder von der Kirmes finden Sie übrigens HIER

Bildergalerie

 
© der Bilder liegt bei Bartolomäus Sroka [www.sroka-foto.de]

Oststraße 16

56414 Niederahr 

NOTRUF 112 

  • facebook
  • Weiß Instagram Icon
  • Twitter Clean